Modemdaten mit OrbMT

OrbMT Modemstatus

OrbMT Modemstatus

So, da es hier bald schnelles Internet geben soll, hab ich mal meine Modemdaten hier hinterlegt damit man wenn es denn dann mal soweit ist den Unterschied sieht.

Wobei es ja laut einem Forumseintrag bei kein-dsl.de sich auf Mitte November verschieben soll anstatt auf Ende September. :/

9 Gedanken zu „Modemdaten mit OrbMT

  1. „Wobei es ja laut einem Forumseintrag bei kein-dsl.de sich auf Mitte November verschieben soll anstatt auf Ende September.“

    Jepp – der jemand war ich 😉
    Hatte vor einer Woche nochmal nachgehakt und dabei kam wieder das „magische Datum“ 12.11.09. Aber so richtig 100%ig wollte sich der nette Herr auch nicht festlegen.
    Keine Ahnung, ob es vllt. doch schon vorher beantragbar ist, aber ich warte nicht, bis die T-Com mich anruft 😉

    Mal sehen…

  2. ICh habe schon DSL deshalb kann ich mir vorstellen das das eine Datum (15.10) fuer leute mit DSL und das andere (12.11) fuer Leute die noch kein DSL haben ist. vllt.

  3. Interessant – der Termin zum 15.10 scheint sich zu verdichten. Laut RNZ vom 8.10. liegt der Stadtverwaltung eine Zusage vor, dass am 15.10 DSL in Betrieb gehen soll

  4. Interessant…ich konnte gerade eben über t-com.de meinen Anschluss auf DSL 6000 wechseln. Mal sehen, ob das was wird 😉

  5. Oh man – bin noch bei Freenet Kunde (1000) – zur Telekom wechseln geht nicht (vor Ende der Vertragslaufzeit) und ob andere Provider Kapazitäten kriegen konnte sie nicht sagen (eben angerufen). Telekom Kunden werden bevorzugt (für was zahlt die Allgemeinheit eigtl. 75.000€ Fördermaßnahmen?! da hätte man mal lieber ne Telekom-Kunden-Pauschale für alle Gauangellocher erhoben)
    Mal schaun was da noch auf einen zu kommt bis man wirklich mal schnelles Netz hat.

  6. Tja, den anderen Anbietern lag es auch frei den Ausbau zu taetigen, das Telekomkunden bevorzugt werden ist da ja logisch wenn nur afaik die Telekom ein Angebot abgibt.
    Bin schon gespannt wie meine Daempfung ist wenn ich heim komme, heute soll es ja soweit sein.

  7. Du hast zwar auf der einen Seite recht. Zu bedenken ist aber, dass die Telekom früher ein Staatskonzern war und heute noch auf dem Land eine monopolähniche Stellung inne hat (weshalb sie afaik verpflichtet ist anderen Anbietern ohne letzte Meile den DSL Anschluss zu „vermieten“).

    Dann aber auf dem Lande mit Bandbreite zu geizen (die dort nur vorhanden, da durch Steuergelder gefördert) wäre nicht nett. Noch sind ja aber eh alles Spekulationen und Vermutungen.

    Mir war zugegebenermaßen einfach nicht bewusst, dass ich quasi zwangsgebunden bin an meinen DSL Provider. Das regt mich noch viel mehr auf, sonst würde ich hier ja zur Telekom wechseln und noch 7 Monate an Freenet bezahlen (bei der T-Com sind es 6€ monatlich mehr als bisher).

    Hat denn überhaupt schon jemand neue Werte in seinem Modem oder gar schon einen schnellen Zugang freigeschaltet?

Kommentare sind geschlossen.